*
Flash
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Landschaftspark
  Der Landschaftspark entstand aus der Idee, Kulturlandschaft als Erholungsraum zu entwickeln. Das Agenda-21-Projekt integriert die Bereiche Landwirtschaft, Naherholung, Naturerlebnis und Naturschutz.
Ueberlingen
  Deisendorf ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Überlingen am Bodensee
 

Ort - Ortsverwaltung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Den Rückblick möchte ich auch dieses Jahr wieder mit dem Thema Flüchtlinge in Deisendorf beginnen. Wie Sie sicherlich wissen haben wir in Deisendorf inzwischen ca. 120 Flüchtlingen aus den bekannten Krisengebieten. Untergebracht sind sie in unserer Gemeinschaftsunterkunft im Weiler – Ziegelei, dem Lehrerwohnhaus beim Kinderhaus und in der Linzgau Kinder- und Jugendhilfe. Ein wenig stolz kann ich sagen sind wir Ortschafträte auf die problemlose Integration, die uns wirklich auszeichnet. Wer mit den beiden Familien im Lehrerwohnhaus bereits gesprochen hat, kann dies sicherlich bestätigen. Sie fühlen sich wohl und im Dorf anerkannt. Hier möchte ich im Namen des Ortschaftsrates an alle Deisendorfer ein herzliches Dankeschön ausrichten.

In der Oktobersitzung des Gemeinderates Überlingen wurde über den Bau einer zusätzlichen Anschlussunterkunft für 50 – 150 Flüchtlinge im Industriegebiet Oberried, direkt neben unserer Gemeinschaftsunterkunft, abgestimmt. Der Gemeinderat konnte unserer Argumentation, diese nicht an diesem Standort zu errichten und die Anschlussunterbringung im Schättlisberg zu bauen, zustimmen. Ich denke dies war für Deisendorf eine sehr wichtige und richtige Entscheidung, denn Integration findet nicht am Stadtrand im Industriegebiet statt, sondern in unserer Mitte und das haben wir in Deisendorf bereits bewiesen.

Für unser Neubaugebiet im Sandbühl haben wir in der Novembersitzung den letzten Bauplatz vergeben. Unser neuer Dorfteil ist fast vollständig bebaut und wenn man von Salem oder Überlingen auf der L200a fährt, wirkt es doch sehr mächtig. Vielleicht können wir 2018 mit unseren Neubürgern, die sich teilweise schon ins Dorf integriert haben ein erstes „Sandbühlfest“ feiern und uns gegenseitig näher kennenlernen. Alle Neubürger möchte ich herzlich grüßen und in Deisendor willkommen heißen.

Unser Teilortsprojekt für die Landesgartenschau 2020 ist in der Stadt eingereicht und in 2018 wollen wir die ersten Teilprojekte beginnen. Das Projekt wird von Ortschaftsrat Jörg Wilkening geleitet und trägt folgende Beschreibung:

Erlebnisrundwege um Deisendorf

Beschilderung von drei Rundwegen (kurz, mittel, lang) um und durch Deisendorf auf größtenteils vorhandenen aber nicht ausgewiesenen Wegen.

Thematisierung der Rundwege mit Hilfe von:

1.      Kleinen Schildern an dem Wanderwegpfosten des Verschönerungsvereins Überlingen e.V.

2.      QR Codes mit Verlinkung zur Deisendorfer Webseite mit weiterführenden Informationen.

3.      Fortführung der Beschilderung mit Infotafeln, wie im Dorf vom OR bereits ausgeführt.

4.      Einem Flyer als nicht elektronischen Pendant zur QR – Webseiten Information und zur Werbung für die Rundwege.

Themen der Rundwege:

1.      Klein: die drei Kapellen.

2.      Mittel: Störche, Natur und Erholung

3.      Groß: Landwirtschaft und Höfe

Zu 1: Siechenkapelle und Andreaskapelle haben bereits Infotafeln, aber keine Hinweisschilder, daher wenig Aufwand. Es fehlt die Lourdes-Kapelle.

Zu 2: Ausblicke und Einblicke durch Guckrohre und Landschaftsreliefs; Erholung durch 3x2 Sonnenliegen. Vernetzung mit den Sankt Leonhard Rundweg Überlingen/Deisendorf (NABU), der in diesem Zuge neu belebt werden soll (Riedbach, Katharinenhof, Riedwiesen). Vorgespräche haben stattgefunden.

Zu 3: Einbindung der Höfe: Ralzhof, Katharinenhof, Andreashof, Scheinbuch, Königshof und Hofgut Rengoldshausen. Zusätzliche Hinweisschilder zu Angeboten und Öffnungszeiten der Höfe, durch diese finanziert, im einheitlichen Design.                         Ein Teilstück entlang der L200a müsste neu erschlossen werden (ca. 200m). Ein ehemals erschlossenes Stück daneben (ca. 100m) wiederhergestellt werden.

Durch diese Stücke würde einerseits das gut ausgebaute Wegenetz von Lippertsreute und Bambergen an Deisendorf angeschlossen, andererseits die Erreichbarkeit des Königshofes (Hofladen, Bäckerei), Hasenweide und Scheinbuch für die Bevölkerung Deisendorfs zu Fuß und Rad ermöglicht. Daher ist diese Erschießung für Deisendorf enorm wichtig. 

2017 war für unsere Narren ein ganz besonderes Jahr. Wir feierten mit unseren Freunden aus den Überlinger Teilorten bereits im Januar das Teilortetreffen. Mit viel Aufwand und sorgfältiger Planung konnte bei herrlichstem Wetter ein tolles Fest ausgerichtet werden. Bis in die späten Abendstunden wurde gefeiert. Der Generationswechechsel ist im November in der Generalversammlung des Narrenvereins angestoßen worden. Unser Präse Roland Kretzer stellte sich nicht mehr zur Wahl und übergab das Zepter an Benjamin Müller. Für die vielen Jahre an der Spitze unserer Katzedopeschliefer, lieber Roland, danken wir Dir ganz herzlich. Du hast sicherlich die Fasnacht in Deisendorf über zwei Jahrzehnte geprägt und wirst sicherlich Benjamin Müller mit bestem Rat zur Seite stehen.

Das Deisendorfer Sommerfest 2017 das vom Förderverein und Ortschaftsrat ausgerichtet wird, war wieder ein voller Erfolg. Bei wieder einmal sehr gutem Wetter konnte ein tolles finanzielles Ergebnis, das allen unseren Vereinen zu Gute kommt, erzielt werden. Ein Dankeschön an alle Beteiligten!

Einige Deisendorfer Projekt wurden in 2017 fertiggestellt oder weiterentwickelt:

Der Wasser- und Bodenverband hat seine erste größere Maßnahme ausgeführt. Der Vorfluter im Gebiet wurde komplett

geräumt und das Wasser kann jetzt wieder aus den Drainagen abfließen.

Der Schulustandort Lippertsreute – Deisendorf wurde um Bambergen erweitert. Dies sichert der Schule in Lippertreute hoffentlich auf lange Sicht den Standort.

Die erweiterte Tempo 30 Zone in der Riedbachstraße, bei der Linzgau Kinder- und Jugendhilfe, wurde jetzt im Dezember noch realisiert und das Ortsschild vor den Überfahrkreisverkehr gesetzt. Dies erhöht die Verkehrssicherheit für die Schüler und am Kreisverkehr für die PKW - Fahrer, hier wurde in der Vergangenheit oft zu schnell in den Kreisverkehr eingefahren.

Die Abschaffung der beiden Bushaltestellen an der L200a bei der Kesselbachbrücke stand die letzten Monate im Vordergrund, hier war die Verkehrssicherheit der Schüler und Fahrgäste nicht gewährleistet. Die Haltestellen waren unbeleuchtet und in einer gefährlichen Kurve positioniert. Die RAB hat jetzt, mit der Unterstützung der Stadtverwaltung und dem Nachdruck des Ortschaftsrates, die Pläne geändert. Beide Haltestellen werden in Kürze abgeschafft und die meisten Busverbindungen fahren dann den Buswendeplatz in der Ortsmitte an.

Die Eingemeindung der kompletten Ziegeleistrasse ist noch nicht realisiert und laut Aussage der Stadtverwaltung wird dies noch einige Jahre dauern. Durch die Änderung der Wahlbezirke werden aber bald alle Einwohner der Ziegeleistrasse in Deisendorf wählen können (ausgenommen sind die Kommunalwahlen).

Unser Deisendorfer Blättle sah sich im November einer Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung gegenübergestellt. Mit Hilfe einer Rechtsanwaltskanzlei, die von der Stadt Überlingen gestellt wurde, konnte die Strafe erheblich reduziert werden. Das Gedicht stammte aus dem Dezember – Blättle 2008. Diese „Masche“ von

Rechtsanwaltskanzleien, die sich auf solche banalen Vergehen  spezialisiert haben, Gang und gebe und leider rechtens. Zukünftig wird leider deshalb nur noch das aktuelle Blättle auf Deisendorf.de veröffentlicht sein.

Die Entwicklung des Konzepts für unser zukünftiges DGH wird Anfang nächsten Jahres im Vordergrund stehen. Hier werden sich die Vereinsvorsitzenden und der Förderverein, sowie der Ortschaftsrat Zusammensetzen und die Planung vorantreiben. Deisendorf wird nach der Genehmigung des Haushalts 2018 der Stadt Überlingen, 10000€ für ein Planungsbüro zur Verfügung gestellt bekommen.

Abschließend möchte ich Ihnen ein Gedicht von Theodor Fontane  ans Herz legen und Ihnen und Ihren Familien im Namen des Ortschaftsrates Deisendorf alles Gute für das „Neue Jahr 2018“ wünschen!


Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm' ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus allem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

Ihr Ortsvorsteher

Martin Strehl


Sprechzeiten der Ortsverwaltung
im Rathaus Deisendorf


Montag 19 bis 20 Uhr im Rathaus, Rathausgässele 1, Telefon 07551/60918
Nach Voranmeldung können wir gerne einen Termin außerhalb der Sprechzeiten vereinbaren:

Ortsvorsteher Martin Strehl
Ortsverwaltung Rathausgässele 1, 88662 Überlingen-Deisendorf
Telefon 0175/4354856, Fax 03212/1073431
E-Mail ortsverwaltung@deisendorf.de

Rathaus Deisendorf
Rathaus

Nutzen Sie für Ihre Kontaktaufnahme unsere bereits vorbereiteten Kontaktformulare...
©
© Deisendorf online
Werbung Grillhütte
Infos zur Grillhütte mit Grillplatz
Werbung animiert
Mehr unter Touristik & Gewerbe - Hier klicken!
Statistik-Zähler für Website-Besucher

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website
Entente Florale Urkunde
Goldmedaille für Überlingen beim Bundeswettbewerb Entente Florale 2005
Wappen


Das Wappen von Deisendorf
seit 1903

Impressum
Datenschutz
Copyright
Copyright © 2005-2018 Ortsverwaltung Deisendorf / FV Dorfgemeinschaft Deisendorf / RAK DESIGN
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail